Babygalerie

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt

Chefarzt Prof. Dr. med. Wolfram v. Bernstorff

Prof. Dr. med. Wolfram von Bernstorff

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

 

Komm. ärztliche Leitung

Hendrik Kühling

Facharzt für Chiriugie und Visceralchirurgie, Taucherarzt (GTÜM), Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin

 

Wundmanager

Andreas Thater, Zertifizierter Wundmanager

Andreas Thater

Zertifizierter Wundexperte (ICW), Case Manager Chronische Wunden, Krankenpfleger

 

Sekretariat

Kerstin Kramer, Sekretariat

Kerstin Kramer
Tel. 05931 152-1394
Fax 05931 152-1395
gefaess-chirurgie@ludmillenstift.de

Sprechstunden

dienstags 10 - 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefonische Beratung

Tel. 05931 152-3833

 

 Prof. Dr. med. Wolfram v. Bernstorff (Chefarzt Gefäßchirurgie), Dr. med. Volker Lauff (Chefarzt Allgemein- und Visceralchirurgie) und Andreas Thater (Zertifizierter Wundmanager)

Die Heilung von Wunden, insbesondere von chronischen oder schwer verheilenden Wunden, ist ein sehr komplexer physiologischer Vorgang. Um den natürlichen Heilungsprozess der Haut zu unterstützen und zu beschleunigen, hat das Ludmillenstift eine ambulante Wundsprechstunde eingerichtet.


Jeden Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr wird eine ambulante Wundsprechstunde angeboten. Patienten können mit einer vom Hausarzt ausgestellten Überweisung zur Gefäßchirurgie ins Ludmillenstift kommen. Eine telefonische Anmeldung vorab ist erforderlich.

 

Anmeldung zur ambulanten Wundsprechstunde: 05931 152 1594.

 

Jeden Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr steht der zertifizierte Wundmanager Andreas Thater auch für eine telefonische Beratung zur Verfügung.

 

Telefonische Beratung: 05931 152 3833.

 
Aus einer umfassenden Wundanamnese wird dann eine individuelle Wundbehandlung abgeleitet. Diese ist von verschiedenen Aspekten, beispielsweise Größe und Ursache der Wunde, Wundheilungsphase oder einer möglichen Infektion, abhängig.


Die Wundversorgung im Ludmillenstift geht weit über das bloße Abdecken einer Wunde hinaus. Vielmehr werden modernste Therapien wie die Unterdruck-Therapie oder die Ultraschall-Wundreinigung eingesetzt. Auch traditionelle Verfahren wie die Maden- oder Honigtherapie, die neusten Studien zufolge ebenso erfolgsversprechend sind, werden angeboten.


Bei der Wundbehandlung ist eine Zusammenarbeit von Wundmanagern, Ärzten, Pflegepersonal Stationen und gegebenenfalls Hausärzten, Pflegeheimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen besonders wichtig. Das ist beispielsweise für die Behandlung von Wunden, die bei Diabetikern aufgrund von Durchblutungsstörungen entstanden sind, ausschlaggebend. Durch die Vernetzung kann die Ursache optimal behandelt werden. In die Wundbehandlung werden auch Patienten und Angehörige eingebunden, mit dem Ziel, sie für die Krankheit zu sensibilisieren, so dass sie aktiv an dem Prozess mitarbeiten können.
Das Ludmillenstift ist außerdem in einem Wundnetzwerk aktiv. Das Wundnetzwerk in Meppen und Umgebung lebt von dem stetigen Austausch der Wundexperten  aus den Arztpraxen, Pflegeheimen und Ambulanten Diensten. Dies wird durch kurze Informationswege sicher gestellt. Das Krankenhaus Ludmillenstift stellt hier die Schnittstelle der zu versorgenden Patienten mit einer chronischen Wunde da.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de