Babygalerie

 

Neue Besuchsregelung

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir wollen unseren Patientinn*en Ihren Besuch weitestgehend ermöglichen. Um einerseits die Hygieneregeln und geltenden Verordnungen einzuhalten und andererseits möglichst jeder*m Patientin*en Besuch zu ermöglichen, gilt folgende Besuchsregelung.

 

  • Jede*r Besucher*in muss sich an der Zentrale anmelden und nach Beendigung des Besuchs wieder abmelden

 

  • Hygieneregeln
    • In jeder Situation müssen die Besucher*innen den Mindestabstand von 1,5 m einhalten
    • Innerhalb des Krankenhauses müssen alle Besucher*innen einen Mund- und Nasenschutz tragen, außer wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist
    • Vor dem Betreten des Patientenzimmers müssen die Hände desinfiziert werden

 

  • Zutrittsbeschränkungen
    • Patienten dürfen während ihres gesamten Krankenhausaufenthaltes nur noch von max. 2 Personen besucht werden (diese werden vom Patienten namentlich benannt; Kinder und Jungendliche sind derzeit vom Besuchsrecht ausgeschlossen)
    • Besuche sind zwischen 15.00 und 20.00 Uhr möglich
    • Besucher dürfen max. 60 Minuten bleiben
    • Jeder Patient darf nur einen Besucher gleichzeitig empfangen
    • Zutritt ausschließlich über den Haupteingang
    • Besuche innerhalb des Krankenhauses sind ausschließlich auf dem Patientenzimmer möglich
    • In Mehrbettzimmern sind Patienten dazu angehalten die Besuchszeiten untereinander abzusprechen
  •  

 

  • Dokumentation der Kontaktdaten
    • Um dem Gesundheitsamt bei Auftreten von Infektionen die Kontaktdaten der betreffenden Besucher übergeben zu können, sind wir verpflichtet, ihre Kontaktdaten aufzunehmen.
    • Jede*r Besucher*in füllt zu Beginn ein Besucherformular aus, auf dem sie/er ihre/seine Kontaktdaten angibt sowie
    • die Uhrzeit des Beginns und des geplanten Endes des Besuchs.
    • Auf dem Besucherformular versichert sie/er, keine Symptome zu haben, die auf eine Corona-Infektion hinweisen. Andernfalls ist der Zutritt nicht erlaubt.
    • Das Formular wird für 3 Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.
    • Besuchern*innen, die keine Kontaktdaten angeben, darf kein Zutritt gewährt werden.
    • Wer gegen diese Hygieneregeln und Zutrittsbeschränkungen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Zum Kontaktformular

 

  • Ausnahmeregelungen
    • Patienten mit einem positiven Covid-Befund oder einem Covid-Verdacht dürfen keinen Besuch empfangen.
    • Besucher*innen der Station C01 werden gebeten, vor ihrem Besuch telefonisch Rücksprache mit der Station zu halten (Tel.: 05931 152-1108).
    • Ein Besuch auf der Intensivstation ist nur in enger Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.
    • Andere Ausnahmeregelungen für Eltern von minderjährigen Patientinn*en, für werdende Väter oder Väter von Neugeborenen sowie für Angehörige von sehr schwer Erkrankten sind nach Rücksprache mit den jeweiligen Stationen möglich.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis 

 

 

 

Herzlich willkommen im Krankenhaus Ludmillenstift

Medizinische und pflegerische Kompetenz, modernste Technik zur Diagnostik und Therapie, ein ansprechendes Ambiente und eine große Portion Menschlichkeit - das zeichnet das Krankenhaus Ludmillenstift aus.

 

In 20 Fachabteilungen bzw. Belegabteilungen und 10 interdisziplinären Zentren werden Patienten aus dem gesamten Emsland und darüber hinaus umfassend behandelt und betreut. So bietet zum Beispiel das überregionale Traumazentrum optimale Bedingungen zur Versorgung Schwerstverletzter, von der Erstversorgung der akuten Verletzung bis zur Frührehabilitation. Im Schlaganfallzentrum (auch Stroke Unit genannt) haben Schlaganfallpatienten durch eine klar strukturierte und rund um die Uhr sofortige Behandlung die besten Überlebenschancen. Im Emsländischen Brustzentrum arbeiten Spezialisten der Fachgebiete Gynäkologie, Pathologie, plastische Chirurgie, Onkologie, Radiologie, Strahlentherapie und Psychoonkologie eng zusammen, um Frauen mit einer Brustkrebserkrankung wirksam zu behandeln und sie in ihrer persönlichen Situation optimal zu unterstützen. Im Perinatalzentrum mit neonatologischer Intensiveinheit werden Risikoschwangerschaften und Frühgeborene optimal versorgt.

 

Auch in den Fachabteilungen investiert das Krankenhaus Ludmillenstift kontinuierlich in innovative Technik und Behandlungsmethoden. Wir laden Sie herzlich ein, unser Haus kennen zu lernen. Unsere Internetseite gibt Ihnen einen ersten Einblick.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de