Babygalerie

Ihre Ansprechpartner

 

Melanie Pieper

B.A. Pflegewissenschaft, Pflegeberaterin, Gesundheits- und Krankenpflegerin

 

Tel. 05931 152-4503

pieper@ludmillenstift.de

 

Durch eine Krebserkrankung sind die Betroffenen oft belastenden Veränderungen in ihrem Alltag ausgesetzt. Beispiele hierfür können sein:

  • anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung (Fatigue)
  • Kribbeln und Taubheitsgefühl an Händen und Füßen (Polyneuropathie)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Umgang mit einem künstlichen Darmausgang
  • Übelkeit und Erbrechen während der Chemotherapie u. a.

 

Diese und andere Veränderungen können derart in den Vordergrund rücken, dass sie Probleme und Belastungen verursachen, die den Alltag beherrschen. Die Lebensqualität kann dadurch sehr beeinträchtigt und die Genesung erschwert werden. Um dem entgegenzutreten unterstützt die Alltagslotsin des Krebsfonds Ludmillenstift, Melanie Pieper, die Betroffenen je nach individuellem Bedarf.

 

Zu den Aufgaben der Alltagslotsin gehören:

  • Kontaktaufnahme möglichst schon im Krankenhaus Ludmillenstift
  • Ermittlung von Problemen und Belastungen im veränderten Alltag
  • Gemeinsames erarbeiten geeigneter neuer Alltagskompetenzen und Bewältigungsstrategien
  • Begleitung über den Abschluss der Behandlung hinaus
  • Hausbesuche, wenn zweckmäßig und gewünscht
  • Nutzung internationaler pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Vernetzung zu anderen Hilfsangeboten

 

Das Projekt „Alltagslotse“ ist ein Projekt des Krebsfonds Ludmillenstift Meppen in Kooperation mit dem Krankenhaus Ludmillenstift. Die Alltagslotsin steht allen Krebsbetroffenen und deren Familien während und nach der schweren Zeit einer Krebserkrankung als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de